Lange Nacht der Demokratie am 02.10.2021, 17:00-24:00 Uhr


Roth feiert die Demokratie
 

Was hält unsere Gesellschaft zusammen – in der Kommune, in Bayern, in Deutschland und in Europa? Diese Frage zu stellen ist angesichts der vielen Krisen in der Welt wichtig und richtig. Die „Lange Nacht der Demokratie 2021“ dreht sich genau um dieses Thema. Über 30 Kommunen in Bayern beteiligen sich an der Aktion „Lange Nacht der Demokratie" (LNdD) des Wertebündnis Bayern und dem Netzwerk Politische Bildung. Die Stadt Roth ist eine davon. So laden „Roth ist bunt“, der Kreisjugendring Roth und die AWO Quartiersentwicklung Roth am 2. Oktober 2021 zu abendlicher Stunde zum Mitfeiern und Diskutieren ein.

Veranstaltungen
17:00 – 18:00 Uhr Eröffnungsveranstaltung
Schloss Ratibor, Ratsstuben, Hauptstraße 1, Roth 
Begrüßung Herr Herbert Eckstein | Landrat Landkreis Roth
Begrüßung Herr Hans Raithel | Stadtrat der Stadt Roth
Vorstellung des Aktionstages durch Herrn Rainer Geier | Kreisjugendring Landkreis Roth

Im Impulsvortrag "Mahatma Gandhi und die Bedeutung für die Demokratie"  des Vizekonsuls des indischen Generalkonsulats Kailash Chander Bhatt erfahren wir mehr über das Handeln von Mahatma Gandhi und seine Bedeutung für die Demokratie. Der Vortrag ist auf Englisch. Es findet eine Simultanübersetzung statt. Es folgt eine indische Tanzaufführung.

18:00 – 19:30 Uhr Demokratie-Rallye
Marktplatz Roth
Die Stadt-Rallye "Demokratie stärken - Rechtsextremismus bekämpfen" zeigt die Bedeutung von Demokratie und die Gefahren durch Rechtsextremismus auf. In acht Stationen quer durch die Innenstadt  erfährt man mehr über rechte Strukturen in Deutschland und was man dagegen tun kann. Am Ende der Rallye winken tolle Preise für die Teilnehmenden!

Keine Anmeldung erforderlich - Start 18:00 Uhr auf dem Marktplatz. 
Hier bekommt Ihr Informationen, wo die Stationen zu finden sind und was an den einzelnen Stationen zu tun ist.

 Im Anschluss an die Lange Nacht der Demokratie wird die Ausstellung „Demokratie stärken – Rechtsextremismus bekämpfen“ noch für zwei Wochen, vom 5. bis 18. Oktober, als Fensterausstellung in der Kulturfabrik zu sehen sein.

18:30 – 18:45 Uhr Indischer Tanz
Schloss Ratibor, Foyer Ratsstuben, Hauptstraße 1, Roth 

19:00 – 20:00 Uhr Vortrag „Rechtextremismus in Deutschland“ – Jonas Miller
Schloss Ratibor, Ratsstuben, Hauptstraße 1, Roth 
Der Vortrag "Rechtsextremismus in Deutschland" beschäftigt sich mit aktuellen Erscheinungsformen, kritischen Perspektiven und demokratischen Handlungsoptionen gegen Rechtsextremismus. Im Besonderen geht es um die rechte Szene und Rechtsterrorismus in Deutschland. Der Referent Jonas Miller lebt in Bayern und arbeitet als Nachrichtenjournalist, Reporter und Redakteur für den Bayerischen Rundfunk (BR/ARD), sowie als Autor für ZEIT ONLINE. Herr Miller gehörte ebenso dem investigativen Rechercheteam des BR in Zusammenarbeit mit den Nürnberger Nachrichten an, welches sich mit der rechtsextremen Terrorzelle NSU befasste.

20:00 – 21:00 Uhr Diskussionforum „Alles ist politisch?!“
Schloss Ratibor, Ratsstuben, Hauptstraße 1, Roth 
In der Podiumsdiskussion äußern sich die Teilnehmer*innen, warum es ihnen wichtig ist, sich in den öffentlichen Diskurs einzumischen, wie sie dazu gekommen sind und was für sie Demokratie bedeutet. Mit dabei: Fridays for Future, Herr Edgar Griese vom Helferkreises Asyl Roth und Herr Paul Rösch vom Rother Inklusionsnetzwerk.

21:30 – 23:30 Uhr Filmvorführung „No!“
Schloss Ratibor, Ratsstuben, Hauptstraße 1, Roth 
Der Film beschreibt mit fiktiven Personen und unter Zuhilfenahme von Originalmaterial die Arbeit an der Werbekampagne der Gegner Augusto Pinochets im Vorfeld des nationalen Referendums im Jahr 1988. Gemäß der Verfassung von 1980 war eine Abstimmung über die Verlängerung der Amtszeit Pinochets um weitere acht Jahre vorgesehen. Unter dem Druck der internationalen Staatengemeinschaft wurde den Gegnern der Diktatur in den Wochen vor der Wahl täglich eine 15-minütige Sendezeit im Staatsfernsehen eingeräumt.

Der Werbefachmann René Saavedra wird von der Vereinigung der Oppositionellen als Berater für die Kampagne engagiert. Mit klassischen Strategien der Werbebranche versucht er, der scheinbar übermächtigen Militär-Junta Paroli zu bieten. Dabei hat er nicht nur mit Drohungen und Einschüchterungsversuchen des Staatsapparats, sondern auch mit Widerständen aus den eigenen Reihen zu kämpfen.

Markt der Demokratie

17:00 – 21:00 Uhr Markt der Demokratie 
Marktplatz Roth
Auf dem Marktplatz ist an diesem Abend ein buntes Programm zu finden. Neben Infostände zum Thema Demokratie, Menschenrechte und Partizipation gibt es Musik, einen Büchertisch, Spiele, Fotobox und einiges mehr.

Allgemeine Informationen

Die Teilnahme an den Veranstaltungen ist kostenfrei.

Aufgrund der Pandemielage  und Platzbegrenzung bitten wir um eine Terminbuchung für die Innenveranstaltungen im Schloss Ratibor. Die Buchung kann online per Mail quartiersentwicklung.roth(at)awo-omf.de und telefonisch unter Tel: 0170  47 50 484 erfolgen.

Die Teilnahme an den Innenveranstaltungen im Schloss Ratibor ist nur mit Impf-, Genesenen- oder Testnachweis möglich. 

Der Nachweis kann zum einen mit dem Impfnachweis über die vollständige Impfung erfolgen. Der vollständige Impfschutz liegt frühestens am 15. Tag nach der 2. Impfung bzw. nach der 1. Impfung, sofern nur eine Dosis nötig ist. Bezüglich des Genesenennachweises muss das Ergebnis d. ersten positiven PCR-Tests vorgelegt werden. Hier ist maßgeblich, dass das Ausstellungsdatum des Testergebnisses mind. 28 Tage zurückliegt und höchstens 6 Monate alt ist. Für den Testnachweis gilt:

  • PCR-Test (nicht älter als 48 Stunden)
  • Schnelltest (nicht älter als 24 Stunden)
  • Selbsttest (unter Aufsicht vor Ort durchgeführt)

 
Bei allen Veranstaltungsorten bitten wir um das Einhalten des Mindestabstandes sowie bei Bedarf auch im Außenbereich das Tragen von medizinischen Masken.

 

Ansprechpartner
Wir freuen uns auf Ihren Anruf!

Jetzt geschlossen
Öffnungszeiten
Julia Hartmann09171 8438 32

Die Öffnungszeiten sind Bürosprechzeiten unserer Verwaltung, in denen wir gerne für Sie da sind. 

AWO Karriereportal

AWO Stellenbörse